Refugees – 4 Monate, 4 Camps

Vier Monate, vier Länder, vier Flüchtlingscamps und sechzehn Künstler: Von September bis Dezember 2014 hat ARTE das Leben in den Camps per Film, Foto, Text oder Zeichnungen aus unterschiedlichen Perspektiven und mit verschiedenen medialen Zugängen dokumentiert.

Entstanden ist die eindrucksvolle Web-Reportage „Refugees“, die den Nutzern zudem die Möglichkeit gibt, sich selbst in die Rolle des Reporters zu begeben und aus dem vorhandenen Material eine eigene Multimedia-Story zu kreieren. Mithilfe dieser Web-Reportage können sich die Schüler(innen) Inhalte zum Thema Flucht selbstständig erarbeiten und bekommen dabei ein unmittelbaren Eidnruck vom Leben eines Flüchtlings und der Arbeit von Reportern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s